Startseite Anmeldung Diagnose & Therapie Information Forum Sonstiges
Jod - Jodine       

Was ist Jod und wozu braucht man es?

* Schilddrüsenerkrankungen o Hypothyreose- Schilddrüsenunterfunktion o Struma- Kropf o Hashimoto Thyreoiditis - Autoimmun Thyreoiditis o Schilddrüsenkarzinom - Schildrüsenkrebs o Frauenerkrankungen o Brustzysten - fibrozystische Mastopathie o Ovarialzysten - Eierstockzysten o Endometriose o Mamma Karzinom - Brustkrebs o Myome o Abortus - Fehlgeburten o Kinderwunsch - Fruchtbarkeitsprobleme o Schwangerschaft - gr0ße Bedeutung für die Gehirnentwicklung !!   *  Männererkrankungen o Prostatahyperplasie - Prostatavergrößerung o Prostata Karzinom - Prostata Krebs o Hodenzysten o Potenzstörungen o Kinderwunsch - Fruchtbarkeitsprobleme *  Haut- und Haare o Alopezie - Haarausfall o Ekzeme - Ausschläge o Psoriasis - Schuppenflechte o Allergien *  Augen - Ohren Augenprobleme o trockenes Auge - Sicca-Syndrom o chronischer Bindehaut- und Lidrandentzündungen o Chronischem Glaukom (=keine Kontraindikation wenn durckreguliert) o Glaskörpertrübung o degenerativen Veränderungen des Augenhintergrundes (z.B. Maculadegeneration) o Gefäßerkrankungen des Auges (z. B. bei Arteriosklerose, Hypertonie und Diabetes mellitus) Ohren o Innenohrschwerhörigkeit o Tinnitus *  Stoffwechsel - Nervensystem o chron. Müdigkeitssyndrom o Hypercholesterinämie o Diabetes mellitus o chron Fatigue Syndrom - CFS

Wie und wie oft wird die Behandlung durchgeführt?

1. Jod-Bestimmung im Harn und Sättigungstest 2. Jod-Zufuhr mit 5% Lugolscher Lsg. (oral oder über die Haut)      dabei Begleittherapie mit Unterstützung der Ausscheidungs- und      Entgiftungsorgane beachten! 3. Kontolle nach 6 Wochen Verbesserung der Symptome ist nach ca 4 Wochen zu erwarten  
Jod ist ein sehr wichtiger Mineralstoff und hat große Bedeutung für die  Funktionstüchtigkeit des Hormon-, Immun- und Nervensystems  

                

 

Bei welchen Erkrankungen spielt Jod eine große Rolle?

Berichte, wissenschaftliche Arbeiten und Links

Lageplan - Hauptplatz 10  8630 Mariazell  Tel: +43 660 3830 101  Fax: +43 3830 4159  Mail: office@gesundheiten.at  Ordinationszeiten: Mo - Fr  8-13 Uhr  Impressum

Entsprechend dem Mangel an Jod, der sehr einfach im Harn bestimmt werden kann, erfolgt über

mehrere Wochen die Zufuhr von Jod in Form der 5%igen Lugol`schen Lösung. Dabei ist, wie so

oft in der Medizin, die richtige Dosis die Lösung zum Erfolg!  Nach spätestens 6 Wochen sollte

daher wieder eine Kontrolle durchgeführt werden.

-

Welche Beschwerden und Symptome hat man bei JOD-MANGEL?

Wie kann man JOD-MANGEL bestimmen?

Mir ist immer kalt  - kalte Füße kalte Hände Körpertemperatur unter 36 Grad Ich bin oft müde - chron. Müdigkeit trockene, oft rissige Haut, Ausschläge, Ekzeme, verdickte Hornhaut an Fersen erhöhtes Schlafbedürfnis - Schlafstörung Merk- und Konzentrationsstörungen Stimmungsschwankungen Gewichtsprobleme Benommenheit - Nebelgefühl Haarausfall - trockene brüchige Haare    
Haben Sie 2 oder mehrere der Jod-Mangel-Symptome sollten Sie JOD im Urin bestimmen lassen. Bitte den 1. Morgenharn mitbringen!    

Schilddrüsenerkrankungen !! ACHTUNG!!

Zur Beurteilung und Therapie einer Schilddrüsenerkrankung reicht nur die Jodbestimmung NICHT aus!! Folgende Laborparameter sind hier für eine umfassende Analyse von Bedeutung TSH, fT3, fT4, reversT3 Schilddrüsen Autoantikörper Tyrosin (Aminosäure aus welcher die SD-Hormone synthetisiert werden) Jod im Harn Selen im Vollblut